Zeichnen und Malen mit verschiedenen Hilfsmitteln und auf diversen Untergründen sind meine Stärke und große Leidenschaft, die ich zu meinem Beruf gemacht habe.

 

Während meiner Arbeit als Glasmalerin lernte ich Restaurierung, Neuanfertigung von Glasfenstern, -fassaden und -türen und traditionelle Malerei. In der Tätigkeit der Entwurfserstellung, Bildbearbeitung und Auftragsvorbereitung schulte ich mein Auge, digitale Visualisierung und kundenorientiertes Arbeiten. Als Fortführung und Vertiefung der in der Werkstatt praktizierten großflächigen Airbrushtechnik auf Glas folgte das Airbrushstudium in Bochum. Dabei überkam mich die Faszination des Hyperrealismus. Mich begeistern die Fleißarbeit, genaues Studieren und fotorealistisches Abbilden von Gesichtern und Figuren, welches sehr zeitintensiv, aber überwältigend im Ergebnis ist. Dabei bildete ich mich durch weitere Kurse in den Bereichen der Fotografie, Bildgestaltung und -bearbeitung weiter.

 

Im Laufe der Zeit verspürte ich einen Drang zur freien, gegenstandslosen Malerei, welchem ich durch Experimentieren mit anderen Farben und Materialien nachkomme. Dabei werden Aquarellfarben, -stifte, Acrylfarben, Spachtelmassen, Gesso, Marmormehl, Rost, Papier auf diversen Untergründen, wie Leinwand, Papier und Holz eingesetzt. Auf diese Weise entdecke ich die intuitive Malerei, die unkonventionell, von Gefühlen geleitet und somit befreiend ist. Dabei überschreite ich häufig Grenzen, indem unterschiedliche Zeichen- und Maltechniken kombiniert werden. Alles in Allem findet sich die künstlerische Erfüllung im Zusammenspiel, im Verschmelzen der gegenständlichen Malerei mit abstrakten, intuitiven Elementen und Hintergründen, die durch undefinierte Strukturen und Formen entstehen. Disziplin, Genauigkeit und Echtheit des Sujets ebnen den Weg zur unperfekten Natürlichkeit, Ungezwungenheit und freien Emotionalität.

 

Juni 2020

Natalja Laj

n.laj@gmx.de